Aktuell

Von der Stoppuhr zum Kompass - Wettbewerbsvorteile durch flexible Arbeitszeitmodelle

Information und Austausch für Unternehmen und andere Interessierte: Mittwoch, 18.10.2017 um 17.30 Uhr in der VHS in Göttingen, Bahnhofsallee 7

Die Arbeitszeitgestaltung zwischen betrieblichen Arbeitsbedingungen und individuellen Wünschen stellt Unternehmen, aber auch Mitarbeiter vor große Herausforderungen. Ist der klassische Nine-to-Five-Job überhaupt noch umsetzbar oder längst überholt?

Wie wichtig ist die räumliche Präsenz einer Führungskraft? Sollte nicht jeder Unternehmer aufgrund von Fachkräftemangel, Demografischem Wandel und Digitalisierung über die Flexibilisierung von starren Arbeitsstrukturen nachdenken? Nie zuvor gab es so viele Chancen und Möglichkeiten für die Flexibilisierung der Arbeitszeit. Aber mit tiefgreifenden Veränderungen in der Organisation eines Unternehmens sind auch immer Ängste und Zweifel verbunden. Aber kann es gerade durch das Angebot von flexiblen Arbeitszeitmodellen gelingen, Personal zu binden und sich hierdurch Wettbewerbsvorteile zu sichern?

Viele Anregungen und Antworten auf diese Fragen bekommen Sie bei dieser Gemeinschaftsveranstaltung der GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH und WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH in Kooperation mit der VHS Göttingen Osterode gGmbH, zu der wir herzlich einladen!

Die Anzahl der Teilnehmer/innen ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 11.Oktober 2017 hier an.